Die individuelle Sauna fürs Eigenheim

Saunieren ist nicht nur entspannend, es ist vor allem gesund. Daher überrascht es nicht, dass viele den Wunsch haben, sich eine private Sauna in den eigenen vier Wänden zu installieren. Die A1 Schwimmbadbau GmbH beschäftigt sich mit Schwimmbadtechniken aller Art und auch Leistungen im Wellnessbereich gehören zu ihrem Repertoire. Hier erfahren Sie, welche Vorteile eine eigene Sauna mit sich bringt und welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie haben.

 

Lohnt sich eine eigene Sauna überhaupt?

Durch den Temperaturwechsel von warm zu kalt und dem ständigen Schwitzen wird das menschliche Immunsystem beim Saunieren auf natürliche Weise gestärkt. Die entscheidende Frage ist, ob es sich lohnt, eine private Sauna im Haus zu haben. Pauschal lässt sich dies nicht beantworten – wenn Sie lediglich dreimal im Jahr eine Sauna benutzen, dann ergibt dies sicherlich keinen Sinn. Falls Sie aber regelmäßiger Saunist sind, bietet die eigene Schwitzhütte deutlich mehr Flexibilität. Sie sparen sich Anfahrtswege und müssen den Raum nicht mit fremden Personen teilen. Auch im Sommer, wenn viele öffentliche Anstalten geschlossen sind, brauchen Sie nicht nach Alternativen zu suchen. 

Hinzu kommt die Individualität bei Bestimmung der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit. Üblicherweise herrschen Temperaturen von 80 bis 95 °C und eine Luftfeuchtigkeit von 10 bis 30 % in finnischen Saunas. In den Bio- und Naturvarianten liegt die Temperatur zwischen 60 und 75 °C, die Luftfeuchtigkeit steigt dafür auf etwa 40 %. Außerdem sind Sie bei der Auswahl der Aufgüsse absolut frei und müssen nicht auf eine bestimmte Uhrzeit warten, um genau den Aufguss mitzubekommen, den Sie bevorzugen.

 

Welche Sauna passt in welches Zuhause?

Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten, eine Sauna in einem Gebäude zu installieren – egal, ob Wohnung oder Haus. Es werden lediglich ein paar freie Quadratmeter, ein Stromanschluss sowie ein Wasseranschluss benötigt. Wenn diese Voraussetzungen vorhanden sind, kann eine Sauna problemlos im Garten, Keller, Badezimmer oder sogar auf der Dachterrasse installiert werden. Die gängigsten Modelle sind:

  • Mehr-Personen-Saunas
  • Ecksaunas (auch für nur eine Person konzipierbar)
  • Outdoor-Saunas

Selbstverständlich können Sie Ihr Wunschobjekt ganz nach Ihren Vorstellungen in Ihr Raumkonzept integrieren. So lassen sich beispielsweise auch Saunas mit einer besonders niedrigen Deckenhöhe bauen. Statt einer herkömmlichen Sauna können Sie auch ein Dampfbad oder eine Infrarotkabine zu Hause einbauen. Diese sind weniger heiß und für Ungeübte schonender für den Kreislauf – aber deshalb nicht weniger entspannend.

Design und Material

Eine Sauna besteht immer aus Holz und einem Saunaofen. Bei der Wahl des Holzes sollten Sie nicht nur darauf achten, dass die Optik elegant und natürlich ist, auch das Aroma und der Duft, die vom Holz ausgehen, sollten Ihnen zusagen. Auch die A1 Schwimmbau GmbH obenAuch die A1 Schwimmbadbau GmbH setzt auf saunabeständiges Edelholz aus ökologischem Anbau, wie zum Beispiel kanadische Hemlocktanne oder nordische Fichte. Beim Design haben Sie einen nahezu unendlichen Spielraum. Eine Glasfront, beispielsweise, sieht nicht nur elegant aus, bei Outdoor-Saunas kann dadurch direkt in den Garten geschaut werden. Visuelle Akzente setzen Sie ebenfalls mit edlen Steinfliesen oder einem Farblichtsystem. Wer die Ruhe mit Naturgefühlen verbinden möchte, kann sich zusammen mit einer Lautsprecheranalage einen LED-Sternenhimmel installieren lassen, die Naturklänge abspielt. Falls Ihr Interesse geweckt wurde, beantworten die kompetenten Mitarbeiter der A1 Schwimmbadbau GmbH gerne all Ihre offenen Fragen und stehen Ihnen bei der Realisierung Ihres Saunawunsches tatkräftig zur Seite.