Erfahrener Saunabauer in München

Die exklusive Sauna für Zuhause

Wir lassen Ihren Wellness Traum einer eigenen Sauna für Zuhause wahr werden. Erleben Sie die pure Erholung in einer Wohlfühloase, die aus erstklassigen Qualitätshölzern ganz nach Ihren Wünschen errichtet wird. In Zusammenarbeit mit unseren Saunapartnern setzten wir Ihre Vorstellungen um: edles Holz erster Güte, entspannende Lichtelemente, zuverlässiger Saunaofen.


Ihre individuelle Sauna nach Maß

Die Liebe zum Detail macht unsere Saunen zu Unikaten allerbester Qualität. Sie wünschen sich Wellness im Garten, auf dem Dach oder im Bad? Ihre Sauna für Zuhause wird perfekt den gegebenen Räumlichkeiten angepasst und ganz nach Ihren Vorstellungen in das Raumkonzept integriert.

Ist Ihnen die traditionelle finnische Sauna zu heiß, kommt vielleicht eine moderne Bio-Sauna in Frage. Diese Saunen fördern die Gesundheit und schonen den Kreislauf. Wer es gelassen angehen möchte, kann auch ein Dampfbad oder eine Infrarotkabine kaufen. Sie haben die Wahl: von einer bewusst reduzierten Variante bis zur exklusiven Luxus-Sauna mit allen Extras – wir setzen alles für Sie um. Ein privater Wellness Bereich nach Ihren Wünschen ist der ideale Ort, um sich stilvoll seiner Erholung zu widmen und die Seele baumeln zu lassen.


Exklusives Holz

Erfahrene Saunabauer verwenden ausnahmslos saunabeständiges Qualitätsholz aus ökologischem Anbau. Die verschiedenen Arten von Holz und die erstklassigen Design-Elemente machen die Sauna erst zu Ihrem persönlichen Wellnessparadies. Jedes Holz hat seinen eigenen charmanten Charakter: vom Duft bis zur Maserung.

Unser Saunapartner garantiert die Verwendung edelster Hölzer, die umweltbewusst gepflanzt und artgerecht geschlagen werden. Die hohe Qualität zeigt sich in der jahrelangen Nutzbarkeit der Saunen. Ohne zu überhitzen oder zu harzen sind besonders Espe, die kanadische Hemlock-Tanne und die nordische Fichte bestens für den Saunabau geeignet.


Symbiose von Design und Funktionalität

Wir bieten Ihnen Ihre individuelle Sauna in München und Umgebung, die sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Gebrauch geeignet ist. Elegante Lichtelemente in verschiedenen Farben und wohlriechende Saunaaufgüsse begünstigen die Tiefenentspannung.

So lässt es sich nach Lust und Laune in der eigenen exklusiven Sauna entspannen. Eine Kombination von Glaselementen, wie beispielsweise mit einer Glasfront, setzt visuelle Akzente, die Ihrer Sauna eine persönliche Note verleihen. Nehmen Sie sich eine Auszeit und verwöhnen Sie Ihren Körper und Geist. Besuchen Sie uns in unseren Räumen in München und wir beantworten Ihnen alle Fragen rund um Ihre Sauna für Zuhause.

FAQ Sauna – das sollten Sie wissen

Wie pflege ich meine Sauna richtig?

Um die Sauna maximal zu schonen, ist es ratsam, vor jedem Saunagang kurz zu duschen und ein Handtuch als Unterlage beim Saunieren zu verwenden. So vermeiden Sie Schweißflecken auf dem Holz. Lüften Sie die Sauna zudem nach jedem Betrieb ausreichend. 

Die Säuberung sollte erst erfolgen, wenn die Sauna genug abgekühlt und gelüftet ist. Ein feuchtes Tuch zum Abwischen der Saunabänke und -wände genügt. Niemals sollten Sie Hochdruckreiniger und Wasserschläuche zur Reinigung verwenden. Diese werden dem trockenen, empfindlichen Holz nicht gerecht. Bei hartnäckigen Entfernungen nutzen Sie feines Schleifpapier. Bei Bedarf können Sie auch Reinigungsmittel speziell für Saunen verwenden.

Was ist der Unterschied zu einer Infrarotkabine?

Eine Infrarotkabine unterscheidet sich gegenüber der Sauna durch eine schnellere Aufheizphase. Deshalb wird diese Kabine oft auch als stromsparender bezeichnet. Für den Betrieb einer Infrarotkabine genügt eine herkömmliche Haushaltssteckdose. Die Infrarotkabine heizt mit seinen Infrarot-Lichtwellen selten über 60 Grad Celsius und ist anders als eine Dampfsauna eine trockene Art des Saunierens. 

Was sollte ich vor dem Einbau der Sauna beachten?

Vor dem Einbau einer Sauna sollten Sie sich über das Vorliegen der baulichen Voraussetzungen informieren. Neben dem erforderlichen Platz für eine Sauna müssen ein Wasser- und Abwasseranschluss vorliegen sowie 400-Volt-Drehstrom. Bezüglich des Stromes sollten Sie sich beim Handwerker oder der Handwerkerin Ihres Vertrauens informieren, ob eine Nachinstallation möglich ist. Vermeiden Sie es, die Saunakabine direkt an die Wand zu stellen. Es muss eine Luftzufuhr an allen Seiten gewährleistet sein. Meistens werden die Kabinen zudem ohne Boden geliefert, sodass Keramikfliesen von Vorteil sind. Um den vollständigen Erholungseffekt einer Sauna und die dafür erforderliche Abwechslung von Kalt- und Warmzeiten zu gewährleisten, ist es sinnvoll, die Saunakabine in räumlicher Nähe zu einer Dusche zu installieren.

Wie läuft ein Saunaaufguss ab?

Für einen Saunaaufguss verwenden Sie am besten lauwarmes, klares Wasser. Achten Sie darauf, die richtige Menge Wasser zu verwenden. 20 bis 30 Milliliter pro Kubikmeter Saunakabine gelten als ideal. Darin werden die Duftstoffe aufgelöst, wobei jedes Öl eine andere Wirkung mit sich bringt. So wirkt Pfefferminze beispielsweise anregend auf den Kreislauf. Lavendel, Rose, Vanille und Sandelholz hingegen wird eine entspannende Wirkung nachgesagt. 

Das Aufgusswasser wird dann mit einer Holzkelle vorsichtig auf die geheizten Ofensteine verteilt. Halten Sie hier etwas Abstand und achten Sie darauf, dass Ihre Hände nicht im aufsteigenden Wasserdampf sind. Dies kann zu Verbrühungen führen. Für eine gleichmäßige Verteilung des Saunadampfes wedeln Sie mit einem zum Schlauch gerollten Handtuch. Anschließend können Sie die Hitzephase in der Saunakabine genießen.

Corso Saunamanufactur